Pressespiegel

Dienstag, 21.10.2014

1:8 in Hamburg – die Thomas Sabo Ice Tigers leisteten sich am Sonntagabend einen schlimmen Aussetzer. Ursachenforschung ist jetzt gefragt, sagen Trainer und Sportdirektor, für Panik aber gebe es keinen Grund.

Montag, 20.10.2014

Eine Busreise von Hamburg nach Nürnberg ist alles andere als kurz. Mit acht Gegentoren im Gepäck ist sie auch alles andere als angenehm. Nach dem 1:8 (0:1, 0:5, 1:2) der Thomas Sabo Ice Tigers bei den Hamburg Freezers in der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) prophezeite Nürnbergs Trainer Tray Tuomie dann auch keinen launigen Trip durch die Republik: "Wir haben eine lange Heimfahrt, die nach dem 1:8 noch länger wird".

Freitag, 17.10.2014

Einen Allrounder beschreibt das Fachorgan für deutsche Sprache, der Duden, als "jemanden, der viele Bereiche beherrscht". So jemanden hatten die Thomas Sabo Ice Tigers gesucht, als sie sich jüngst auf dem Transfermarkt umsahen. Bei JT Wyman griff Nürnbergs Sportdirektor Martin Jiranek dann zu, weil dieser in der Abwehr und im Angriff einsetzbar ist und dem Begriff Allrounder entspricht.

Heimspiel für die Thomas Sabo Ice Tigers — das bedeutete bislang in dieser Saison: Heimsieg. Im sechsten Spiel in der Arena geht es am Abend gegen den EHC München. "Es wird heiß hergehen", vermutet Jochen Reimer. Der Nürnberger Torhüter stand zuletzt drei Jahre lang bei den Oberbayern im Tor.

Donnerstag, 16.10.2014

Den Thomas Sabo Ice Tigers bleibt keine Zeit zum Entspannen. Nach dem 2:1-Arbeitssieg gegen Straubing wartet bereits am Freitag die nächste schwere Aufgabe auf das Team von Trainer Tray Tuomie. Ab 19.30 Uhr ist dann nämlich der EHC Red Bull München zu Gast.

Mittwoch, 15.10.2014

Dienstagabend ist und bleibt nicht die Zeit der Thomas Sabo Ice Tigers. Zwar gewannen sie mit 2:1 (1:0, 0:1, 1:0) gegen Schlusslicht Straubing Tigers und machten einen Sprung auf Tabellenplatz vier. Doch das 600. DEL-Spiel von Kapitän Patrick Reimer wird als zäher Auftritt in Erinnerung bleiben.

Dienstag, 14.10.2014

Zuhause hui, auswärts pfui! Die Thomas Sabo Ice Tigers zeigen im bisherigen Saisonverlauf zwei völlig unterschiedliche Gesichter: Den vier Heimsiegen stehen nunmehr schon fünf Niederlagen in der Fremde gegenüber. Der angepeilte Spitzenplatz lässt sich da natürlich nicht realisieren.

Auf eigenem Eis sind sie eine Macht: Das wollen die Ice Tigers am Dienstagabend ab 19.30 Uhr gegen Straubing bestätigen.

Samstag, 11.10.2014

Die Thomas Sabo Ice Tigers bleiben zu Hause ungeschlagen. Auch im vierten Saisonspiel gegen Angstgegner EHC Wolfsburg gab es am Freitagabend in der Arena einen 6:3 (2:2, 3:0, 1:1)-Sieg. 15 Tore in zwei Spielen also – nun heißt es am Sonntag in Krefeld auch auswärts endlich wieder zu punkten.

Mittwoch, 08.10.2014

Die Thomas Sabo Ice Tigers haben am Dienstag überraschend einen Neuzugang vorgestellt: James Thomas Wyman wechselt von den Lake Erie Monsters bis Saisonende nach Nürnberg. Der 28-Jährige ist Stürmer, "ist aber hier um zu verteidigen", sagt Sportdirektor Martin Jiranek.

Sonntag, 05.10.2014

Ein Eishockey-Fest bekamen die Zuschauer am Sonntag in der Nürnberger Arena zu sehen. Der amtierende Meister aus Ingolstadt war zu Gast. Doch meisterlich spielten nur die Thomas Sabo Ice Tigers, die den ERC deutlich mit 9:1 besiegten.

Freitag, 03.10.2014

Die vermeintlich leichten Gegner haben sich für die Thomas Sabo Ice Tigers zuletzt als Stolperstein entpuppt. Doch auch Tabellenführer Mannheim war für die Tuomie-Truppe eine Nummer zu groß. Mit dem Meister aus Ingolstadt hatte Nürnberg dann aber keine Probleme.