Ice Tigers verlieren deutlich gegen Team Canada

28. Dezember 2018 Spielberichte ·

Nach dem engen Spiel und der knappen Niederlage gegen den HC Davos mussten die THOMAS SABO Ice Tigers nur 24 Stunden später gegen das haushoch favorisierte Team Canada antreten. Marcus Weber, Dane Fox und Chad Bassen bekamen eine Pause, für sie rückten Mike Mieszkowski und die beiden Gastspieler Jake Newton und Martin Ness ins Nürnberger Team. Die Kanadier kamen besser in die Partie und gingen in der 3. Minute in Führung. Dominic Moore spielte aus der Rundung schnell zur blauen Linie zu Dante Fabbro, der viel Zeit hatte, noch ein paar Schritte zum Tor zog und Andreas Jenike mit einem perfekten Handgelenkschuss in den Winkel zur 1:0-Führung für die Kanadier bezwang. Der Favorit hatte mehr vom Spiel, die Ice Tigers waren aber vor allem in Überzahl gefährlich: Patrick Reimer verzögerte lange und spielte dann flach vors Tor, Daniel Weiß hielt die Kelle rein und lenkte die Scheibe knapp am Tor vorbei (8.). Brandon Segal kam kurz darauf mit Tempo über die rechte Seite und hatte freie Schussbahn, scheiterte aber am stark reagierenden Zach Fucale im kanadischen Tor (9.). Die Kanadier waren dem zweiten Tor zu jedem Zeitpunkt nahe, Andrew Ebbett verlor auf Höhe der Torlinie die Scheibe und verfehlte so ein sicher geglaubtes Tor (13.).

Weil Maxim Lapierre von der rechten Seite nur den Pfosten traf, blieb es nach 20 Minuten beim knappen 0:1-Rückstand aus Nürnberger Sicht. Die Ice Tigers gingen mit einem Überzahlspiel ins zweite Drittel und nutzten dieses nach gerade einmal 52 Sekunden. Ein Schussversuch von Leo Pföderl wurde abgeblockt, Patrick Reimer kam aber aus dem Hintergrund zum Abschluss und bezwang Fucale mit einem platzierten Schlagschuss aufs kurze Eck – 1:1-Ausgleich für die Ice Tigers. Brandon Buck kam kurz darauf beinahe zum Alleingang, wurde im letzten Moment aber noch gehindert (22.). In der Folge leisteten sich die Ice Tigers zu viele Strafen, die am Ende einfach zu viel Kraft kosteten. Die Kanadier erzielten im Mittelabschnitt zwar kein Überzahltor, waren in den entscheidenden Situationen aber schneller und profitierten davon, am Vortag nicht gespielt zu haben. Chris Brown brachte die Scheibe nicht aus dem eigenen Drittel, Daniel Winnik übernahm, zog zur Mitte und traf mit einem verdeckten Handgelenkschuss ins lange Eck zum 2:1 für Kanada (25.).

Kurz nachdem die Ice Tigers in der 32. Minute eine Strafe überstanden hatten, erhöhten die Kanadier auf 3:1. Matt D’Agostini spielte von der rechten Seite perfekt quer, Andrew Ebbett setzte sich vor dem Tor durch und bugsierte die Scheibe ins Nürnberger Tor. Keine zwei Minuten später durften die Kanadier schon wieder jubeln: Brett Festerling verlor die Scheibe hinter dem eigenen Tor und Zac Dalpe traf mit einem perfekten Handgelenkschuss von Höhe der Torlinie genau in den Winkel – 4:1 für Kanada. Doch damit noch nicht genug im Mittelabschnitt: Kanada setzte sich lange im Nürnberger Drittel fest, die Ice Tigers konnten nicht wechseln und Dion Knelsen staubte nach einem Abpraller zum 5:1 ab (38.). Im letzten Drittel waren gerade einmal zwei Minuten gespielt, da erhöhte Kanada erneut, Dante Fabbro traf mit einem perfekten Handgelenkschuss zum 6:1. Die müden Ice Tigers wollten sich aber immer noch nicht geschlagen geben und zeigten im letzten Drittel eine gute Leistung, die zumindest in der 58. Minute noch einmal belohnt wurde: Mike Mieszkowski kam mit Tempo über die rechte Seite und traf aus dem Handgelenk genau in den Winkel zum 2:6-Endstand.

Damit treffen die Ice Tigers bereits morgen um 15.10 Uhr auf Metallurg Magnitogorsk aus der KHL. Der Gewinner des Spiels zieht ins Halbfinale des Spengler Cups ein.

Foto: Thomas Hahn

1.2.3.OTPSErgebnis
Team Canada1416
THOMAS SABO Ice Tigers0112

Tore

ZeitTorschütze1. Assistent2. AssistentBemerkung
1:002:21FabbroMooreConrad
1:120:52ReimerPföderlDupuis5:4-Überzahl
2:124:52WinnikWierciochMitchell
3:131:14EbbettD’AgostiniDiDomenico
4:133:01DalpeWinnik
5:137:45KnelsenLapierreMoore
6:142:08FabbroLapierre
6:257:54MieszkowskiBrownJurčina

Strafen

Team Canada10 Min
Ice Tigers8 Min

Allgemeine Informationen

Zuschauerzahl:6.300 (ausverkauft)
Schiedsrichter:Brad Watson, Marc Wiegand