Knappe 2:3-Auftaktniederlage gegen Davos

27. Dezember 2018 Spielberichte ·

Zum Auftakt der ersten Spengler-Cup-Teilnahme der Vereinsgeschichte bekamen es die THOMAS SABO Ice Tigers am Donnerstagabend mit dem gastgebenden HC Davos zu tun. Mit Bryan Lerg kam ein Gastspieler zum Einsatz, Jake Newton und Martin Ness müssen auf ihr erstes Spiel im Nürnberger Trikot noch warten. Chris Brown kehrte nach überstandenen Adduktorenproblemen ins Team zurück, Niklas Treutle bekam den Start im Tor. Die Ice Tigers erwischten auch einen guten Start und hatten nach knapp 90 Sekunden das Pech auf ihrer Seite, als Jason Bast über die rechte Seite kommend nur den Pfosten des von Gilles Senn gehüteten Tores. Danach kam Davos aber besser ins Spiel und erzielte einen Doppelpack innerhalb von 64 Sekunden. Inti Pestoni ließ Marcus Weber auf der rechten Seite mit einem schönen Move aussteigen und überwand Treutle mit einem halbhohen Schuss aufs lange Eck. Kurz darauf war Taylor Aronson mit einem Checkversuch etwas zu offensiv und ermöglichte Davos damit eine Zwei-auf-Eins-Situation vor dem Nürnberger Tor, die sich Dario Simion nach perfektem Zuspiel von Linus Klasen nicht nehmen ließ – 2:0 für Davos.

Die Führung für Davos war nach 20 Minuten verdient, weil Dario Meyer (17.) und Andres Ambühl (18.) für den HCD nur den Pfosten trafen. Die Ice Tigers hatten ihre beste Chance in Unterzahl, als Gilles Senn die Scheibe hinter dem eigenen Tor verlor, aber gerade noch rechtzeitig zurück war, als Patrick Reimer zum Bauerntrick ansetzte. Deutlich besser lief es für die Ice Tigers zu Beginn des zweiten Drittels. Begünstigt von einer Überzahlsituation erspielten sich die Ice Tigers reihenweise hochkarätige Chancen, verpassten es aber, aus der Überlegenheit Kapital zu schlagen. Chris Brown wurde im Slot perfekt von Will Acton freigespielt, scheiterte aber am überragend reagierenden Senn (23.), kurz darauf musste der Davoser Torhüter wieder sein ganzes Können aufbringen, als Leo Pföderl einen flachen Schlagschuss von Patrick Reimer ablenkte (24.). In der 26. Minute lief Chad Bassen durch die Mitte auf und davon, scheiterte mit seinem Rückhandschuss aber an Senn. Davos nahm daraufhin eine Auszeit und beruhigte das Spiel ein wenig. Fortan hatten beide Seiten ihre Möglichkeiten, das Tor erzielten aber die Ice Tigers: In der 37. Minute eroberten sie die Scheibe im Mittelabschnitt, Brandon Buck zog zum Tor, bekam die Scheibe von Jason Bast perfekt serviert und erzielte den längst verdienten 1:2-Anschlusstreffer.

Mit dem knappen Rückstand gingen die Ice Tigers ins letzte Drittel und drängten von Beginn an auf den Ausgleich. Brandon Segal tauchte nach drei gespielten Minuten frei vor Gilles Senn auf, scheiterte aber mit einem trockenen Handgelenkschuss. Von Davos war im Schlussabschnitt nicht mehr viel zu sehen, die Ice Tigers hatten deutlich mehr vom Spiel und kamen in der 49. Minute auch zum völlig verdienten Ausgleich. Zwei Sekunden vor Ende einer Überzahlsituation nahm Leo Pföderl am linken Bullypunkt Maß und traf aus dem Handgelenk perfekt zum 2:2 in den Winkel. Das Spiel war nun wieder völlig offen, das nächste Tor gelang allerdings zum HC Davos. In der 52. Minute wurde Julian Payr am langen Pfosten von Linus Klasen freigespielt und blieb eiskalt – 3:2 für Davos. Die Ice Tigers gaben aber nicht auf, spielten weiter nach vorne und kamen auch noch zu Möglichkeiten. Brett Festerling konnte Gilles Senn nach einem Davoser Abspielfehler aber nicht überwinden, Patrick Reimer mit einem Handgelenkschuss ebenfalls nicht. Die letzte Chance hatte Shawn Lalonde mit einem Schlagschuss von der linken Seite, allerdings brachte Senn gerade noch die Stockhand an die Scheibe und verhinderte den Nürnberger Ausgleich, der längst verdient gewesen wäre.

So blieb es bei der unglücklichen 2:3-Auftaktniederlage für die Ice Tigers, die das Eis nach einem richtig starken Auftritt aber erhobenen Hauptes verlassen konnten.

Foto: Thomas Hahn

1.2.3.OTPSErgebnis
THOMAS SABO Ice Tigers0112
HC Davos2013

Tore

ZeitTorschütze1. Assistent2. AssistentBemerkung
0:105:32PestoniJungHeldner
0:206:36SimionKlasenAmbühl
1:236:57BuckBastAronson
2:248:37Pföderl5:4-Überzahl
2:351:43PayrKlasenAmbühl

Strafen

Ice Tigers8 Min
HC Davos6 Min

Allgemeine Informationen

Zuschauerzahl:6.300 (ausverkauft)
Schiedsrichter:Micha Hebeisen, Brad Watson