Kämpferische Ice Tigers verlieren in Hamburg

40. DEL-Spiel

25.01.2013, 19.30 Uhr
in Hamburg

4 : 2

nuernberg

Hamburg Freezers
  THOMAS SABO Ice Tigers

Zum Auswärtsspiel bei den Hamburg Freezers kehrte Tyler Weiman wieder ins Tor der THOMAS SABO Ice Tigers zurück. Abgesehen von den beiden Langzeitverletzten Patrick Buzas und Evan Kaufmann konnte die Mannschaft von Bengt-Ake Gustafsson damit in Bestbesetzung antreten. In der Anfangsphase zeigten sich beide Mannschaften allerdings nicht von ihrer besten Seite, viele Fehlpässe und unerlaubte Weitschüsse ließen nur wenig Spielfluss aufkommen. Die erste Chance des Spiels hatten die Freezers über Nicolas Krämmer, der einen weiten Pass von Tyler Weiman abfing und gleich aufs Tor schoss. Weiman war aber rechtzeitig zurück in seinem Tor und konnte so die frühe Führung für die Freezers verhindern. Die Ice Tigers kamen indes in der 4. Minute zu ihrer ersten Möglichkeit, als Yan Stastny in der Mitte eine Hereingabe von Connor James gefährlich abfälschte und Kotschnew eine gute Reaktion zeigen musste. Danach dauerte es, ehe das Spiel etwas mehr Fahrt aufnahm. Die Initialzündung war ein Pfostenschuss von Yan Stastny in der 12. Minute, als er aus kurzer Distanz frei zum Abschluss kam. Nur Sekunden später hatte Rob Leask die Führung auf dem Schläger, als Yan Stastny in der Angriffszone geschickt ablegte, Kotschnew allerdings erneut eine gute Reaktion zeigte und Leasks Handgelenkschuss entschärfen konnte.

In der Folge wurde Hamburg stärker und ging in der 18. Minute auch in Führung. Garrett Festerling spielte aus der Rundung einen überraschenden Pass genau auf die Kelle von Colin Murphy, der vor Weiman stand und diesem mit seinem platzierten Schuss unter die Latte keine Abwehrchance ließ. Mit einem knappen Rückstand gingen die Ice Tigers somit in die erste Drittelpause, nahmen aber ein Überzahlspiel mit in den Mittelabschnitt. Dort waren dann gerade einmal 52 Sekunden gespielt, als Casey Borer von Patrick Reimer und Steven Reinprecht wunderbar freigespielt wurde und den Puck mit einem gewaltigen Schlagschuss zum Ausgleich in die Maschen hämmerte. Die Freude über den Ausgleich währte allerdings nicht lange. Die Freezers wirbelten in der 25. Minute im Nürnberger Drittel und Thomas Oppenheimer schloss nach einem Querpass zur erneuten Führung für die Freezers ab. In der 29. Minute spielten die Ice Tigers in Unterzahl, als ein Schlagschuss von Mathieu Roy vor Weiman gefährlich abgefälscht wurde und am Pfosten landete. Sekunden später hatte dann allerdings Daniel Weiß den Ausgleich auf dem Schläger, in Unterzahl lief er alleine auf Kotschnew zu, brachte den Puck aber nicht am Hamburger Keeper vorbei.

Auch im letzten Drittel zeigten die Ice Tigers eine beherzte kämpferische Leistung, liefen aber weiterhin dem einen Tor Rückstand hinterher. In der 42. Minute hatten sie zudem Glück, als Rob Collins einen Schlenzer von Nicolas Krämmer an den Pfosten abfälschte. Das Spiel blieb weiterhin umkämpft, aber auch eine Überzahlsituation ließen die Ice Tigers in der 48. Minute ungenutzt. Vier Minuten später spielte Nürnberg in Unterzahl, konterte aber und kam durch Jame Pollock auch zu einer Riesenchance zum Ausgleich. Allerdings reagierte Kotschnew stark und hielt seinem Team somit die knappe Führung fest. Auf der anderen Seite hatten die Ice Tigers dann Pech, als Yan Stastny zwar einen Schuss von Thomas Oppenheimer blockte, der Puck aber direkt auf die Kelle von Rob Collins kam, der aus spitzem Winkel zum 3:1 traf. Nur 32 Sekunden später schöpfte Nürnberg aber noch einmal Hoffnung, als Casey Borer durch eine herrliche Einzelleistung noch einmal auf 2:3 verkürzte. Mehr sprang allerdings nicht mehr heraus. 25 Sekunden später machte Colin Murphy mit einem Schuss ins leere Tor alles klar.

 

  1. 2. 3. OT PS Ergebnis
Hamburg Freezers 0 1 1 - - 2
Ice Tigers 0 1 1 - - 2

 

Tore:
Spielstand Zeit Torschütze 1. Assistent 2. Assistent Bemerkung
0:1 20:52 Borer Reimer Reinprecht 5:4-Überzahl
1:1 24:36 Oppenheimer Pettinger Schubert
2:1 52:58 Mitchell Oppenheimer 5:4-Überzahl
2:2 53:30 Borer Reimer
Strafen:
Hamburg Freezers 8 Min
Ice Tigers 10 Min
Allgemeine Informationen:
Zuschauer: 7521
Schiedsrichter: Schütz, Steinecke