Ice Tigers unterstützen „Vielfalt gewinnt“-Kampagne

13. März 2020 Allgemein ·

Der Personaldienstleister Hofmann Personal startet gemeinsam mit den Profisportvereinen SPVGG GREUTHER FÜRTH, HC Erlangen, Nürnberg Falcons und den THOMAS SABO Ice Tigers die Initiative „Vielfalt gewinnt“. Zusammen möchten sie ein Zeichen setzen für ein gutes Miteinander und gegen Diskriminierung, Ausgrenzung und Rassismus.

„Wir beschäftigen in unserem Unternehmen Menschen aus 122 Nationen. Mehr als jeder dritte Hofmann-Zeitarbeitnehmer (38%) hat einen ausländischen Pass. Dieser Anteil ist fast dreimal so hoch wie bei allen Beschäftigten Deutschlands insgesamt. Ich sehe nicht nur unser Unternehmen, sondern auch unsere Branche als positives Beispiel, wie Integration gelingen kann“, sagt die Unternehmerin Ingrid Hofmann.

Ganz besonders freut sie sich, dass in den Vertretern der Profisportvereine Falcons, HC Erlangen, THOMAS SABO Ice Tigers und der Spielvereinigung Greuther Fürth Unterstützer gefunden wurden. „Gemeinsam setzen wir mit dieser Kampagne ein klares Zeichen für ein gutes Miteinander und gegen jede Art von Ausgrenzung oder Rassismus“, ergänzt sie.

Bei dem jeweiligen 1. Heimspiel der Vereine wird Hofmann Personal seine Werbefläche nicht mit der üblichen Werbung, sondern mit der Aussage „#Vielfalt gewinnt“ füllen. Für Nachhaltigkeit sorgt die regelmäßige Wiederholung der Aktion in den nächsten Jahren.

Darum unterstützen die Ice Tigers die Kampagne:

In einer Welt, in der Hass, Hetze und Ausgrenzung bedauerlicherweise wieder an Bedeutung gewinnen, stehen der Sport und auch dessen Vertreter mehr denn je in der Pflicht, sich gegen diese Entwicklung zu stemmen und ein klares Zeichen dagegen zu setzen. Die Ice Tigers und ihr Fanprojekt WirFans unterstützen seit vielen Jahren die Inklusion ihrer Fans mit Behinderungen und laden diese Menschen zu Trainingseinheiten, Fragerunden und Fanabenden mit den Spielern ein.

„Eishockey ist eine Sportart, in der innerhalb der Mannschaft, der Organisation und auch der Fans Menschen aus allen Teilen der Erde zusammenkommen. Gemeinsam wollen und werden wir weiterhin alles versuchen, um Rassismus, Homophobie oder der Benachteiligung von Behinderten Einhalt zu gebieten“, sagt Wolfgang Gastner, Geschäftsführer der Ice Tigers.